Sie sind hier: Home > Regional >

Glück und Fejzic: Braunschweiger erkämpfen 0:0 in Würzburg

Würzburg  

Glück und Fejzic: Braunschweiger erkämpfen 0:0 in Würzburg

15.01.2021, 20:50 Uhr | dpa

Glück und Fejzic: Braunschweiger erkämpfen 0:0 in Würzburg. Eintracht Braunschweig

Nick Proschwitz (l) kämpft um den Ball. Foto: Nicolas Armer/dpa (Quelle: dpa)

Eintracht Braunschweig hat einen Punkt im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga erkämpft. Beim Tabellenletzten Würzburger Kickers holten die Niedersachsen am Freitag nach zwei Platzverweisen für Dominik Wydra und Manuel Schwenk in doppelter Unterzahl ein 0:0. Mit 14 Punkten nach 16 Spieltagen steht die Mannschaft von Trainer Daniel Meyer dennoch weiterhin auf dem Relegationsplatz 16.

Den glücklichen Punkt für die Eintracht hielt der herausragend haltende Torwart-Routinier Jasmin Fejzic fest. Außerdem hatten die Würzburger großes Pech bei zwei Pfostentreffern von Dominic Baumann (62. Minute) und Rolf Feltscher (90.).

Hohe Intensität und viele Zweikämpfe bestimmten die Partie, die sich erst mit den Platzverweisen änderte. Wydra sah zunächst nach wiederholtem Foulspiel Gelb-Rot (51.). Später folgte Schwenk mit glatt Rot nach einem Foul von hinten gegen Baumann (66.).

Mit Elf gegen Neun drängten die Würzburger, aber sie trafen nicht. Zum Schusspech kam Fejzic. Der 34-Jährige parierte glänzend gegen David Kopacz (56.), Patrick Sontheimer (59.) und den neuen Kickers-Mittelstürmer Marvin Pieringer (65.).

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal