Sie sind hier: Home > Regional >

Ältestes Bürgerradio wird 25: Würdigung für Neubrandenburg

Schwerin  

Ältestes Bürgerradio wird 25: Würdigung für Neubrandenburg

20.01.2021, 14:45 Uhr | dpa

Die Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern hat die Arbeit des ersten "Bürgerradios" im Nordosten - des Offenen Kanals in Neubrandenburg - gewürdigt. Die Einrichtung mit Außenstellen in Greifswald und Malchin habe sich in 25 Jahren zu einem angesehenen Bildungs- und Kommunikationsort entwickelt, erklärte Bert Lingnau, Direktor der Medienanstalt M-V, anlässlich des Jubiläums am Mittwoch in Schwerin. Der "NB-Radiotreff 88,0" und seine Ableger böten allen Hörfunkinteressierten auf unkomplizierte Weise kostenfreien Zugang zum "Radiomachen", wie es sonst nur "Profis" zur Verfügung stehe. So nutzten Kindertagesstätten, Schulen und auch viele Senioren das Angebot zur Medienbildung. Das Interesse steige immer noch.

Der "NB-Radiotreff 88,0" war am 20. Januar 1996 als landesweit erstes Bürgerradio auf Sendung gegangen, um Medienkompetenz zu vermitteln. 2020 waren zudem für rund 250 000 Euro alle Studios technisch erneuert worden. Drei der vier Studios werden für Hörfunk-Aufnahmen genutzt, das vierte Studio als Schnittraum sowie für die Betreuung größerer Gruppen.

Im Nordosten gibt es nach Angaben der Medienanstalt außerdem Bürgerfernsehen in Rostock und Schwerin, wobei in Schwerin auch Hörfunkbeiträge produziert werden können. In Neubrandenburg können Interessierte kostenlos Radio-Seminare besuchen, Technik entleihen und Radio-Beiträge produzieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal