Sie sind hier: Home > Regional >

AfD-Fraktion fordert Ende des Lockdowns

Schwerin  

AfD-Fraktion fordert Ende des Lockdowns

21.01.2021, 12:55 Uhr | dpa

AfD-Fraktion fordert Ende des Lockdowns. Ralph Weber (AfD) sitzt im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern

Ralph Weber (AfD) sitzt im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild (Quelle: dpa)

Die oppositionelle AfD hat einen grundlegenden Strategiewechsel bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie gefordert. Der Lockdown müsse unverzüglich beendet und dafür der Schutz der besonders gefährdeten älteren Menschen erhöht werden. "Die Corona-Epidemie ist vor allem eine Epidemie der Hochbetagten", sagte der AfD-Abgeordnete Ralph Weber am Donnerstag in einer Sondersitzung des Landtags in Schwerin. Mit der Schließung von Sportstätten, Fitnessstudios oder Kinos sei dieser Altersgruppe nicht geholfen, sie bringe aber Einschränkungen für Jüngere.

Weber bekannte sich zu den Schutzimpfungen, äußerte aber zugleich Verständnis für die Skepsis gegenüber den neuen Impfstoffen. Diese seien in sehr kurzer Zeit entwickelt worden und die Zahl der Testpersonen vor den Zulassungen geringer als bei früheren Entwicklungen.

Kritik erntete Weber von CDU-Fraktionschef Wolfgang Waldmüller. Der Ansatz der AfD sei es, die Augen vor den Folgen der Pandemie für die Menschen zu verschließen und darauf zu hoffen, dass sie irgendwann verschwunden sei, sagte Waldmüller.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal