Sie sind hier: Home > Regional >

Wintersportorte setzen weiter auf Sperrungen

Winterberg  

Wintersportorte setzen weiter auf Sperrungen

21.01.2021, 16:47 Uhr | dpa

Während in weiten Teilen Nordrhein-Westfalens der Schnee längst geschmolzen ist, bleiben am Wochenende die Betretungsverbote für die schneebedeckten Hänge in größerer Höhe bestehen. Nach den guten Erfahrungen der vergangenen Wochenenden mit nur wenigen Tagestouristen setze man Samstag und Sonntag auf dasselbe Maßnahmenpaket wie zuvor, teilte die Stadt Winterberg am Donnerstag mit. Pisten dürfen nicht betreten werden, Polizei und Ordnungsamt kündigten Präsenz und Kontrollen an. Zudem appelliere man erneut an die Menschen, zu Hause zu bleiben.

Auch Schmallenberg riegelt am Wochenende abermals seine Skigebiete ab. Trotz anhaltenden Tauwetters in der Eifelgemeinde Hellenthal werden auch dort weiter Parkplätze im Freizeitgebiet gesperrt, um Rodeltouristen weiter möglichst fernzuhalten.

Die Wintersportregionen hatten im Corona-Lockdown nach Weihnachten mit einem riesigen Ansturm von Tagesausflüglern zu kämpfen. Verkehrschaos, hinterlassener Müll, volle Pisten und Parkplätze sowie etliche Verstöße gegen die Corona-Auflagen waren die Folge. Zuletzt hatten die Sperrungen und Appelle, gar nicht erst zu kommen, aber Wirkung gezeigt.

Während es in den letzten Tagen Schneedecken zusehends an den Kragen ging, ist ab Samstag wieder mit kälterer Luft und dann zumindest im Bergland auch mit neuem Schnee zu rechnen, so die Prognose des Deutschen Wetterdienstes am Donnerstag.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal