Sie sind hier: Home > Regional >

Autobahn 1 wird zwischen Osnabrück und Lohne sechsstreifig

Bramsche  

Autobahn 1 wird zwischen Osnabrück und Lohne sechsstreifig

21.01.2021, 16:56 Uhr | dpa

Der Ausbau der Autobahn 1 in Niedersachsen auf sechs Fahrstreifen geht voran: Am Donnerstag wurde seitens der Autobahngesellschaft des Bundes der Auftrag an die Bietergemeinschaft "A1 Lohne Bramsche" vergeben. Damit sollen in den nächsten Jahren zwischen Bramsche und Lohne 30 Kilometer auf sechs Fahrspuren ausgebaut werden, sagte ein Sprecher der Autobahngesellschaft. Der gesamte Auftrag hat ein Volumen von 600 Millionen Euro.

Für den europaweit ausgeschriebenen Auftrag haben sich die Baufirmen Bunte (Papenburg) und Strabag zusammen getan. Bei dem Bauauftrag handelt es sich um einen "Funktionsbauvertrag", bei dem neben dem Ausbau der Strecke auch die Erhaltung über einen Zeitraum von 30 Jahren vereinbart ist. Für den Betrieb der Strecke wie etwa der Winterdienst sind aber nach wie vor die Straßenwärter der Autobahngesellschaft zuständig.

Die A1 führt von Saarbrücken nach Heiligenhafen in Schleswig-Holstein und verbindet als "Hansalinie" das Rheinland und Ruhrgebiet mit den norddeutschen Hansestädten Bremen, Hamburg und Lübeck. Zwischen dem Kreuz Lotte/Osnabrück und dem Dreieck Ahlhorner Heide fahren täglich rund 60 000 Fahrzeuge. In zehn Jahren wird ein Verkehr von 83 000 Fahrzeugen pro Tag erwartet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal