Sie sind hier: Home > Regional >

Toter aus Freizeitanlage in Grimma wird obduziert

Grimma  

Toter aus Freizeitanlage in Grimma wird obduziert

22.01.2021, 13:20 Uhr | dpa

Toter aus Freizeitanlage in Grimma wird obduziert. Polizei Blaulicht

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Nach dem Fund eines Toten im sogenannten Teletubbyland in Grimma (Kreis Leipzig) ist weiter unklar, ob es sich um einen Unfall oder ein Verbrechen handelt. Das Ergebnis einer Obduktion stehe noch aus, sagte eine Sprecherin der Polizeidirektion Leipzig am Freitag. Die Staatsanwaltschaft habe ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet, um die Umstände zu klären. Der Tote war am Donnerstag in der Freizeitanlage mit Skaterbahnen gefunden worden. Das Areal wird Teletubbyland genannt. Zur Identität des Toten sagte die Polizeisprecherin, es handele sich um einen Mann aus der Region.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal