Sie sind hier: Home > Regional >

Polizisten schnappen falschen Beamten auf frischer Tat

Wedel  

Polizisten schnappen falschen Beamten auf frischer Tat

25.01.2021, 13:49 Uhr | dpa

Polizisten schnappen falschen Beamten auf frischer Tat. Handschellen

Handschellen sind an einem Gürtel eines Beamten befestigt. Foto: Frank Molter/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Ermittler haben einen falschen Polizisten in der Nacht zum Montag in Wedel (Kreis Pinneberg) festgenommen. Eine 62-Jährige war am Sonntagabend zum Schein auf Forderungen eines Anrufers eingegangen, informierte parallel aber die Polizei, wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte. Der Anrufer hatte sie mit der bekannten Masche eines bevorstehenden Einbruchs konfrontiert, weshalb alle Wertsachen in Sicherheit gebracht werden müssten.

Die Geldübergabe sollte am Montag gegen 2.00 Uhr außerhalb der Wohnung erfolgen. Unmittelbar nachdem die Frau eine fingierte Tasche übergeben hatte, nahmen Polizisten einen 23-Jährigen aus Hamburg fest. Die Polizei ermittelt gegen weitere und bislang noch unbekannte Hintermänner wegen bandenmäßigen Betrugs.

Laut Polizei versuchen Betrüger, mit erfundenen Geschichten das Vertrauen ihrer Opfer zu erlangen oder sie unter Druck zu setzen. Meist fordern sie von diesen, Bargeld, Schmuck und Wertgegenstände herauszugeben. Die Polizei verweist darauf, dass Polizisten niemals am Telefon oder an der Haustür nach Wertgegenständen, Geld oder Aufbewahrungsorten fragen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: