Sie sind hier: Home > Regional >

Weitere Flutung für den Ostsee

Spremberg  

Weitere Flutung für den Ostsee

26.01.2021, 15:34 Uhr | dpa

Weitere Flutung für den Ostsee. Wasserspiegel "Cottbuser Ostsee"

Blick über den ehemaligen Braunkohletagebau Cottbus-Nord und künftigen Cottbuser Ostsee. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

In den Ostsee bei Cottbus darf seit Dienstag wieder Spreewasser fließen. Das teilte das Energieunternehmen Leag per Twitter mit. Durch die Niederschläge der vergangenen Tage sei die Talsperre Spremberg gefüllt. Das sei Voraussetzung für die Wiederaufnahme der Flutung, hieß es. Wasser dürfe nur entnommen werden, wenn die Spree genügend Wasser führt.

Der Ostsee - er entsteht in einem ehemaligen Tagebau - soll einmal eine Wasserfläche von knapp 19 Quadratkilometern haben. 2025 soll das Wasser die Mindesthöhe von 2,70 Meter in der Mitte des Sees erreichen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal