Sie sind hier: Home > Regional >

Baby ertrinkt in Badewanne: Ermittlungen gegen Mutter

Espelkamp  

Baby ertrinkt in Badewanne: Ermittlungen gegen Mutter

27.01.2021, 12:05 Uhr | dpa

Ein elf Monate altes Baby ist in Espelkamp (Kreis Minden-Lübbecke) in der Badewanne ertrunken. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln gegen die Mutter des Jungen wegen fahrlässiger Tötung, wie sie am Mittwoch mitteilten. Es bestehe der Verdacht, dass sie ihr Kind beim Baden nicht richtig beaufsichtigt habe, sagte eine Polizeisprecherin.

Das Kind war den Angaben zufolge bereits am vergangenen Donnerstag gestorben. Eine Bekannte aus der Nachbarschaft hatte, alarmiert durch die Kindsmutter, einen Notarzt gerufen. Dieser habe dem Kind nicht mehr helfen können und die Polizei eingeschaltet. Wegen der zunächst ungeklärten Todesursache war der Leichnam obduziert worden. Dabei wurden "deutliche Anzeichen eines Ertrinkungstodes" festgestellt, wie es in der Mitteilung weiter hieß. Hinweise auf eine Gewalttat fanden die Ermittler dagegen nicht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: