Sie sind hier: Home > Regional >

Weltkriegsbombe in Wald bei Hohen Neuendorf entschärft

Hohen Neuendorf  

Weltkriegsbombe in Wald bei Hohen Neuendorf entschärft

28.01.2021, 16:56 Uhr | dpa

In der Nähe von Hohen Neuendorf und Oranienburg (Landkreis Oberhavel) ist am Donnerstag eine Fliegerbombe unschädlich gemacht worden. Die Entschärfung des Blindgängers britischer Bauart verlief ohne besondere Vorkommnisse, sagte eine Sprecherin der Stadt Hohen Neuendorf. Demnach befand sich der Fundort mitten in einem Waldstück. Die Landstraße 211 war vorübergehend gesperrt. Der Fund der 250-Kilo-Bombe sei am Mittwoch bestätigt worden, sagte die Sprecherin. Zuvor hatte die "MAZ" über die Entschärfung berichtet.

Das benachbarte Oranienburg ist von Weltkriegsbomben besonders betroffen. Seit 1990 wurden dort mehr als 200 Blindgänger entschärft.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: