Sie sind hier: Home > Regional >

Giftköder im privaten Garten: Bulldogge stirbt

Auhausen  

Giftköder im privaten Garten: Bulldogge stirbt

04.02.2021, 09:10 Uhr | dpa

Giftköder im privaten Garten: Bulldogge stirbt. Blaulicht

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. Foto: Stefan Puchner/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Zwei Hunde haben in Auhausen (Landkreis Donau-Ries) vermutlich einen Giftköder gegessen, einer ist daran gestorben. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, waren die Bulldogge und der Dackel am Dienstagnachmittag im Garten der Hundebesitzerin. Weil sich die Tiere teils übergaben, brachte die 48-Jährige ihre Hunde zur Tierärztin. Die neun Monate alte Bulldogge starb jedoch, der Dackel konnte noch gerettet werden. Die Tierärztin gab an, dass die Hunde vermutlich Gift aßen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: