Sie sind hier: Home > Regional >

16 Covid-Patienten im Dauner Krankenhaus

Daun  

16 Covid-Patienten im Dauner Krankenhaus

05.02.2021, 11:18 Uhr | dpa

Im Dauner Krankenhaus Maria Hilf im Kreis Vulkaneifel werden derzeit 16 Patienten mit Covid-19 behandelt. Das seien mehr als im Durchschnitt der vergangenen Monate, sagte die Sprecherin der Kreisverwaltung am Freitag. Zuvor habe es im Schnitt in allen Krankenhäusern des Kreises zwischen 8 und 14 stationäre Patienten gegeben.

Nachdem Anfang der Woche eine Mitarbeiterin in der Klinik in Daun positiv auf das Coronavirus getestet worden war, seien alle rund 540 Mitarbeiter des Hauses durchgetestet worden. Dabei wurden der Sprecherin zufolge zehn weitere Mitarbeiter positiv registriert. Am Freitag sollten noch einmal 450 Mitarbeiter getestet werden.

Die Notfallversorgung der Bevölkerung sei weiterhin gesichert, sagte der Dauner Landrat Heinz-Peter Thiel (parteilos). Das Krankenhaus laufe im Vollbetrieb weiter, lediglich planbare Operationen würden derzeit verschoben. Im Kreis gab es bislang vier Nachweise von Virus-Mutationen.

Die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen, lag im Kreis Vulkaneifel laut Robert Koch-Institut (RKI) am Freitag (Stand 00.00 Uhr) bei 79,1.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal