Sie sind hier: Home > Regional >

Mutmaßliche Diebe legen für "Benziner" Diesel-Papiere vor

Rostock  

Mutmaßliche Diebe legen für "Benziner" Diesel-Papiere vor

11.02.2021, 13:24 Uhr | dpa

Mutmaßliche Diebe legen für "Benziner" Diesel-Papiere vor. Blaulicht Polizei

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Mit etwas schlicht gefälschten Autopapieren sind mutmaßliche Autodiebe der Bundespolizei im Seehafen Rostock ins Netz gegangen. Wie ein Sprecher am Donnerstag sagte, war der 47-jährige Fahrer am Mittwoch mit einem hochwertigen Sportwagen von der Fähre aus Trelleborg (Schweden) gekommen. Der Mann legte die Zulassung für einen Dieselwagen der gleichen Marke vor, der Sportwagen war jedoch ein "Benziner". Als die Beamten genauer hinsahen, erwiesen sich die Papiere als Totalfälschung und der 40 000 Euro teure Sportwagen war in Dänemark als gestohlen gemeldet. Das verriet die eingestanzte Fahrzeugnummer. Man prüfe neben der Überstellung des Autos auch die Auslieferung des Fahrers und seines Begleiters an die dänischen Behörden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal