Sie sind hier: Home > Regional >

Usedom-Tagestourismus untersagt: Viele Autos zurückgewiesen

Wolgast  

Usedom-Tagestourismus untersagt: Viele Autos zurückgewiesen

14.02.2021, 15:55 Uhr | dpa

Usedom-Tagestourismus untersagt: Viele Autos zurückgewiesen. Spaziergänger auf Ostsee in Zinnowitz

Spaziergänger auf der zu Eis erstarrten Ostsee vor der Seebrücke in Zinnowitz. Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa (Quelle: dpa)

Das sonnige Wetter hat hunderte Ausflügler an die Ostseeküste der Insel Usedom gelockt. Knapp 200 Fahrzeuge mussten am Sonntag aber vorher wieder umkehren. Wie ein Polizeisprecher erklärte, hatten die Beamten wegen der immer noch hohen Infektionszahlen im Kreis Vorpommern-Greifswald Kontrollen an den Inselzufahrten in Wolgast und bei Anklam eingerichtet. In Vorpommern-Greifswald liegt der Wochen-Wert bei 185 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner, weshalb tagestouristische Ausflüge aus anderen Regionen in den "Risiko-Landkreis" untersagt sind. Im gesamten Nordosten liegt die Wochen-Inzidenz derzeit bei 65.

Usedom, die zweitgrößte Insel Deutschlands, hat nur zwei Zufahrten: An der Bundesstraße 110 über die Zecheriner Brücke sowie über die B111 bei Wolgast. Die knapp 200 Fahrzeugführer mussten wieder umkehren. In Wolgast, wo immer wieder die Klappbrücke über den Peenestrom geöffnet wird, hatte sich bereits Stau aufgebaut.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal