Sie sind hier: Home > Regional >

Nach Tod von Werkstattinhaber: Tatverdächtiger in Haft

Waldsee  

Nach Tod von Werkstattinhaber: Tatverdächtiger in Haft

16.02.2021, 11:23 Uhr | dpa

Nach Tod von Werkstattinhaber: Tatverdächtiger in Haft. Tatverdächtiger in Haft

Handschellen. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa/Symbolbild/Archiv (Quelle: dpa)

Im Fall eines getöteten Werkstattinhabers in Waldsee (Rhein-Pfalz-Kreis) hat die Polizei einen 51 Jahre alten Mann festgenommen. Der Verdächtige werde beschuldigt, mit einer Armbrust auf das 64 Jahre alte Opfer geschossen und es anschließend mit einer Plastiktüte erdrosselt zu haben, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Frankenthal am Dienstag.

Der Mann ohne festen Wohnsitz sei in der Nacht zum Montag in Edenkoben von der Polizei kontrolliert worden. Das Amtsgericht Frankenthal erließ Haftbefehl wegen Totschlags. Der Verdächtige habe sich nicht zur Sache geäußert.

Ersten Ermittlungen zufolge kannten sich die beiden Männer. Der mutmaßliche, in Deutschland geborene Täter hatte demnach wegen eines Streits Hausverbot für die Werkstatt. Ein Firmenmitarbeiter hatte den Toten am 8. Februar gefunden und die Polizei informiert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: