Sie sind hier: Home > Regional >

Timmendorfer Strand bleibt bis 2023 Beachvolleyball-Mekka

Timmendorfer Strand  

Timmendorfer Strand bleibt bis 2023 Beachvolleyball-Mekka

16.02.2021, 12:55 Uhr | dpa

Timmendorfer Strand bleibt bis 2023 Beachvolleyball-Mekka. Die Füße von Beachvolleyballerinnen wirbeln Sand auf

Die Füße von Beachvolleyballerinnen wirbeln während eines Spiels Sand auf. Foto: Frank Molter/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Timmendorfer Strand bleibt für weitere drei Jahre das Mekka der deutschen Beachvolleyballer. Wie der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) am Dienstag mitteilte, finden die deutschen Meisterschaften bis zum Jahr 2023 in Schleswig-Holstein statt. Der alte Vertrag mit der Gemeinde in der Nähe von Lübeck war 2020 ausgelaufen. Timmendorfer Strand ist seit 1993 Schauplatz der nationalen Titelkämpfe. Die nächste Austragung ist vom 2. bis zum 5. September am Ostseestrand geplant.

"Zu dieser langjährigen Partnerschaft fallen mir schon keine Superlative mehr ein", sagte DVV-Präsident René Hecht: "Die Zusammenarbeit im letzten Jahr, als wir unter den Corona-Bedingungen trotzdem ein hochklassiges Event bieten konnten, hat beiden Seiten den Wert noch einmal verdeutlicht." Für Joachim Nitz, Tourismus-Direktor von Timmendorfer Strand, steht fest: "Auch wenn wir noch nicht wissen, wie unser größtes Highlight der Saison in diesem Jahr aussehen wird, setzen wir alles daran, die deutsche Meisterschaft für Spieler, Spielerinnen und Zuschauer wieder zu einem ganz besonderen Event zu machen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal