Sie sind hier: Home > Regional >

Feuer in Hochhaus in Merseburg: Brandstiftung vermutet

Merseburg  

Feuer in Hochhaus in Merseburg: Brandstiftung vermutet

18.02.2021, 08:29 Uhr | dpa

Feuer in Hochhaus in Merseburg: Brandstiftung vermutet. Blaulicht auf Polizei-Fahrzeug

Blaulicht auf einem Polizei-Fahrzeug. Foto: Jens Büttner/ZB/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

In einem Hochhaus in Merseburg hat es am Mittwochabend gebrannt. Rund 50 Bewohner mussten ihre Wohnungen verlassen, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag sagte. Verletzt wurde niemand. Es bestehe der Verdacht auf Brandstiftung. In den späten Abendstunden seien nach ersten Erkenntnissen Unbekannte in eine leerstehende Wohnung im zehnten Stock des Mehrfamilienhauses eingedrungen. Dort hätten die Täter vermutlich Gegenstände in Brand gesetzt. Das Haus wurde komplett geräumt. Die 50 Anwohner konnten nach den Löscharbeiten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Der geschätzte Sachschaden beträgt 15 000 Euro.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: