Sie sind hier: Home > Regional >

Etwa 150 Einsätze wegen Corona-Verstößen am Wochenende

Potsdam  

Etwa 150 Einsätze wegen Corona-Verstößen am Wochenende

22.02.2021, 12:07 Uhr | dpa

Etwa 150 Einsätze wegen Corona-Verstößen am Wochenende. Polizei

Ein Streifenwagen fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Die Polizei in Brandenburg hat trotz vieler Ausflügler am frühlingshaften Wochenende keine übermäßig große Zahl von Corona-Verstößen festgestellt. Der Sprecher des Landes-Polizeipräsidiums, Mario Heinemann, berichtete am Montag von 154 Einsätzen zwischen Freitag und Sonntag. Das sei mit etwa 50 Einsätzen pro Tag im "normalen Rahmen". Ihm zufolge wurden 4 Strafanzeigen erstattet, 137 Ordnungswidrigkeiten aufgenommen und 129 Platzverweise erteilt.

Am Samstag hatte die Polizei nach eigenen Angaben in Rangsdorf (Teltow-Fläming) eine Hochzeitsfeier in einer Wohnung mit 36 Personen aufgelöst. Dabei hatten Polizisten eine Mitarbeiterin des Ordnungsamtes unterstützt, das Fest zu beenden und die Personalien der Gäste aufgenommen.

Aus Protest gegen die Corona-Eindämmungsverordnung hatten am vergangenen Wochenende Autokorsos stattgefunden, darunter in Brandenburg an der Havel, Senftenberg (Oberspreewald-Lausitz), Finsterwalde (Elbe-Elster) und Eisenhüttenstadt (Oder-Spree). Die Polizei war mit zahlreichen Kräften im Einsatz.

Seit Oktober vergangenen Jahres verzeichnete die Polizei in Brandenburg den Angaben zufolge 3500 Einsätze im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie und reagierte mit 7250 Maßnahmen, darunter Platzverweisen und Strafanzeigen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal