Sie sind hier: Home > Regional >

Polizei ermittelt nach Luftgewehr-Schuss auf Joggerin

Melle  

Polizei ermittelt nach Luftgewehr-Schuss auf Joggerin

23.02.2021, 12:51 Uhr | dpa

Polizei ermittelt nach Luftgewehr-Schuss auf Joggerin. Polizei

Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Eine junge Joggerin ist in Melle (Kreis Osnabrück) durch einen Schuss aus einer Luftdruckwaffe verletzt worden. Die 17-Jährige lief am Montagnachmittag durch ein Waldgebiet, als sie plötzlich ein Zwicken in der linken Wade spürte, teilte die Polizei am Dienstag mit. Zuerst dachte sich die Jugendliche nichts dabei und joggte weiter. Als die Schmerzen aber nicht nachließen, ging sie doch zu einem Arzt. Dieser röntgte das Bein und entfernte ein kleines Metallstück. Offensichtlich handelte es sich um ein Projektil aus einem Luftdruckgewehr oder einer Luftdruckpistole. Ob jemand absichtlich oder versehentlich auf die junge Frau geschossen hat, war zunächst ungeklärt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal