Sie sind hier: Home > Regional >

Wohnwagen in Flammen: Polizei geht von Brandstiftung aus

Neuharlingersiel  

Wohnwagen in Flammen: Polizei geht von Brandstiftung aus

23.02.2021, 13:09 Uhr | dpa

Wohnwagen in Flammen: Polizei geht von Brandstiftung aus. Feuerwehr-Blaulicht

Ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr mit angeschaltetem Blaulicht. Foto: Paul Zinken/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Auf einem Campingplatz im ostfriesischen Neuharlingersiel sind erneut Wohnwagen in Flammen aufgegangen. Menschen wurden dabei nicht verletzt, wie eine Polizeisprecherin am Dienstag sagte. Die Beamten gehen auch bei diesem Feuer von Brandstiftung aus. Durch das Feuer am Montagabend wurden zwei Wohnwagen vollständig zerstört, vier weitere wurden durch die Flammen beschädigt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Die Beamten ermitteln bereits seit Januar zu der Brandserie auf dem Dauerstellplatz im Kreis Wittmund. Seitdem gab es auf dem Platz insgesamt sechs Brände: Viermal brannten Wohnwagen, zweimal standen Container in Flammen. Allein am vergangenen Mittwoch wurde die Feuerwehr zu zwei Wohnwagen-Bränden binnen weniger Stunden gerufen. Die Polizei geht von einem Zusammenhang zwischen den Bränden aus, Einzelheiten zu den Ermittlungen wurden aber nicht genannt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal