Sie sind hier: Home > Regional >

Gewalttat von Volkmarsen: Bouffier spricht Mitgefühl aus

Volkmarsen  

Gewalttat von Volkmarsen: Bouffier spricht Mitgefühl aus

23.02.2021, 16:49 Uhr | dpa

Gewalttat von Volkmarsen: Bouffier spricht Mitgefühl aus. Volker Bouffier (CDU) spricht im Landtag

Volker Bouffier (CDU), Ministerpräsident von Hessen, spricht im Landtag. Foto: Andreas Arnold/dpa (Quelle: dpa)

Zum Jahrestag der Gewalttat von Volkmarsen an diesem Mittwoch hat Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) den Angehörigen und Freunden der Opfer sein Mitgefühl ausgedrückt. "Noch immer quält uns alle die Frage nach dem Warum – und wir wissen nicht, ob wir darauf jemals eine Antwort erhalten werden", sagte er nach Angaben der Wiesbadener Staatskanzlei vom Dienstag. Die Tat vom 24. Februar 2020 mache noch immer "fassungslos und traurig".

Am Rosenmontag vergangenen Jahres war ein damals 29 Jahre alter Mann beim Karnevalsumzug in der Kleinstadt im Landkreis Waldeck-Frankenberg mutmaßlich absichtlich mit seinem Auto in die Menge gerast. Rund 90 Menschen wurden verletzt, darunter viele Kinder. Das Motiv des in Untersuchungshaft sitzenden Mannes ist weiterhin unklar.

Die Landesregierung will am Mittwoch gemeinsam mit der Stadt Volkmarsen in einem ökumenischen Gottesdienst in der evangelischen Kirche in Volkmarsen an die Opfer erinnern. Die Veranstaltung wird ab 18.00 Uhr live vom Hessischen Rundfunk auf hessenschau.de übertragen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: