Sie sind hier: Home > Regional >

Tödlicher Messerstich: Sechs Jahre Haft für Angeklagten

Zweibrücken  

Tödlicher Messerstich: Sechs Jahre Haft für Angeklagten

23.02.2021, 16:49 Uhr | dpa

Tödlicher Messerstich: Sechs Jahre Haft für Angeklagten. Auf einer Richterbank liegt ein Richterhammer

Auf einer Richterbank liegt ein Richterhammer. Foto: Uli Deck/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Weil er einen 40-jährigen Mann mit einem Messerstich in die Brust getötet haben soll, ist ein 35 Jahre alter Angeklagter in Zweibrücken zu 6 Jahren Haft verurteilt worden. Der Richterspruch fiel wegen Totschlags in einem minderschweren Fall, wie ein Gerichtssprecher am Dienstag in der pfälzischen Stadt sagte.

Den Ermittlungen zufolge war der 40-Jährige im Sommer 2020 in die Wohnung des Angeklagten gekommen - möglicherweise, um einen Streit zu schlichten. Der beschuldigte Deutsche soll daraufhin zugestochen haben. Die Attacke ging nach Ansicht der Staatsanwaltschaft über das Maß hinaus, das zur Verteidigung nötig war. Der tödliche Stich sei nicht durch eine Notwehrsituation gerechtfertigt gewesen.

Die Staatsanwaltschaft hatte eine Freiheitsstrafe von sechs Jahren gefordert. Hingegen hatte der Verteidiger des Angeklagten Freispruch beantragt oder maximal eine Bewährungsstrafe von zwei Jahren. Das Urteil ist dem Gerichtssprecher zufolge noch nicht rechtskräftig.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: