Sie sind hier: Home > Regional >

Hoher Schaden nach Lastwagen-Brand auf A8: Fahrer unverletzt

Weyarn  

Hoher Schaden nach Lastwagen-Brand auf A8: Fahrer unverletzt

24.02.2021, 06:41 Uhr | dpa

Hoher Schaden nach Lastwagen-Brand auf A8: Fahrer unverletzt. Feuerwehr

Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht an einer Unfallstelle vorbei. Foto: Marcel Kusch/dpa/Illustration (Quelle: dpa)

Auf der Autobahn 8 im Landkreis Miesbach ist ein mit Stahlrohren beladener Lastwagen ausgebrannt. Der 44 Jahre alte Fahrer hatte am frühen Mittwochmorgen kurz vor der Anschlussstelle Weyarn einen lauten Knall aus dem Motorraum gehört, wie die Polizei mitteilte. Er habe den Sattelzug daraufhin auf den Verzögerungsstreifen gelenkt. Als er sein Führerhaus verließ, schlugen seinen Angaben zufolge bereits die ersten Flammen unter der Zugmaschine hervor. Das Feuer sei dann schnell auf den gesamten Lastwagen übergegangen.

Von dem Sattelzug blieb demnach nur ein Gerippe übrig. Während der Löscharbeiten wurden zwei Fahrspuren der A8 in Richtung München gesperrt. Zu Behinderungen sei es nicht gekommen. Der Fahrer blieb unverletzt. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 185 000 Euro.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: