Sie sind hier: Home > Regional >

Unterwegs zum veganen Fisch-Ersatz: Frosta berichtet

Bremerhaven  

Unterwegs zum veganen Fisch-Ersatz: Frosta berichtet

25.02.2021, 02:40 Uhr | dpa

Unterwegs zum veganen Fisch-Ersatz: Frosta berichtet. Frosta AG

Der Schriftzug im Empfangsgebäude des Tiefkühlkost-Herstellers FRoSTA AG in Bremerhaven (Bremen) ist zu sehen. Foto: picture alliance / dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Der Tiefkühlkosthersteller Frosta AG berichtet heute über das Geschäft im abgelaufenen Jahr. 2019 hatte das Unternehmen in Bremerhaven 523 Millionen Euro Umsatz gemacht und einen Jahresüberschuss von 12,6 Millionen Euro erzielt. Ein laufendes Projekt ist die Umstellung der Produkte von Plastik- auf Pappverpackungen. Auch sollten 2020 vegane Ersatzprodukte für Backfisch oder Fischstäbchen erstmals ausgeliefert werden. Hergestellt werden sie aus Gemüse. Frosta produziert in vier Werken in Deutschland und Polen. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 1800 Menschen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal