Sie sind hier: Home > Regional >

Celles OB kritisiert Impfmanagement: Eigene Hotline

Celle  

Celles OB kritisiert Impfmanagement: Eigene Hotline

25.02.2021, 13:06 Uhr | dpa

Celles OB kritisiert Impfmanagement: Eigene Hotline. Jörg Nigge (CDU)

Der Oberbürgermeister von Celle, Jörg Nigge (CDU). Foto: Holger Hollemann/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Kritik von Kommunen am Impfmanagement des Landes reißt nicht ab. Die Probleme bei der Vergabe von Terminen in Niedersachsen seien weiterhin gravierend, sagte Celles Oberbürgermeister Jörg Nigge der "Celleschen Zeitung" (Donnerstag). Das zeige schon der Riesenandrang bei der städtischen Impf-Hotline. Der CDU-Politiker erneuerte seine Forderung, Gesundheitsministerin Carola Reimann (SPD) solle zurücktreten.

20 Mitarbeiter der Celler Stadtverwaltung nehmen die Anrufe entgegen und setzen sie auf Wartelisten. "Die Resonanz zeigt, dass unser Angebot zur richtigen Zeit kommt. Das Anmeldeverfahren des Landes ist schlicht und einfach zu kompliziert für alte Menschen", sagte Projektleiter Matthias Peters. Die Anfragen kämen aus ganz Niedersachsen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal