Sie sind hier: Home > Regional >

Streit in Kleingartenanlage endet mit Körperverletzung

Neu-Ulm  

Streit in Kleingartenanlage endet mit Körperverletzung

25.02.2021, 14:35 Uhr | dpa

Streit in Kleingartenanlage endet mit Körperverletzung. Polizei

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Ein Streit in einer Kleingartenanlage in Neu-Ulm um angeblich beschädigte Pflanzen ist eskaliert. Zunächst wurde die Auseinandersetzung zwischen Besitzern laut Polizeiangaben vom Donnerstag verbal ausgetragen. Ein 54-jähriger habe dann jedoch eine 29-Jährige an den Schultern gepackt und ihr dadurch Schmerzen zugefügt. Danach sei der Mann mit seinem Wagen einer 30-Jährigen gegen den linken Oberschenkel gefahren. Anschließend soll er ausgestiegen sein und den Kopf der Frau gegen einen Gartenzaun geschlagen haben.

Grund für den Streit war den Angaben zufolge vermutlich, dass bei Umbauarbeiten in einem Garten mit schwerem Gerät Hecken und Pflanzen anderer Gartenparzellen beschädigt wurden.

Gegen den 54-Jährigen wurde nach dem Vorfall am Mittwoch ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr eingeleitet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal