Sie sind hier: Home > Regional >

Hildesheim startet mit Schnelltests in Kitas

Hildesheim  

Hildesheim startet mit Schnelltests in Kitas

25.02.2021, 15:56 Uhr | dpa

Für besseren Gesundheitsschutz in Kitas hat Hildesheim mit Covid-19-Schnelltests in den Einrichtungen begonnen. Mitarbeitende könnten sich ab sofort freiwillig regelmäßig testen lassen, teilte die Stadt am Donnerstag mit. "Diese Teststrategie ist ein wichtiger Baustein zur Erhöhung der Sicherheit in den Kindertagesstätten, in denen sich aus pädagogischen Gründen naturgemäß enge Kontakte nicht vermeiden lassen", sagte Oberbürgermeister Ingo Meyer (parteilos).

Das Angebot gilt laut Verwaltung auch für Einrichtungen in freier Trägerschaft. Mehr als 900 Mitarbeiter in 60 Kitas sollen von mobilen Testteams besucht werden, um sich zweimal wöchentlich testen lassen. Das Ergebnis soll direkt vorliegen. Zunächst sei das Angebot für drei bis vier Wochen vorgesehen, bis die vom Bund angekündigte Möglichkeit der kostenlosen Schnelltestung für alle zur Verfügung stehe. Die Stadt trägt die Kosten und hat nach eigenen Angaben eine Beteiligung vom Land zugesagt bekommen.

Auch im Landkreis Osnabrück werden bereits Tests angeboten, wobei Beschäftigte in Kindertagesstätten als eine Zielgruppe genannt werden, weil sie bei ihrer täglichen Arbeit einem hohen Ansteckungsrisiko ausgesetzt sind.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal