Sie sind hier: Home > Regional >

Zwei illegale Autorennen gestoppt: Strafverfahren

Hamm  

Zwei illegale Autorennen gestoppt: Strafverfahren

26.02.2021, 09:37 Uhr | dpa

Zwei illegale Autorennen gestoppt: Strafverfahren. Eine Polizistin hält eine rote Winkerkelle in die Höhe

Eine Polizistin hält während einer Polizeikontrolle eine rote Winkerkelle in die Höhe. Foto: Sebastian Willnow/zb/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Zwei illegale Autorennen hat die Polizei in Hamm und Dinslaken gestoppt. Im westfälischen Hamm lieferten sich ein 20-Jähriger und ein 22-Jähriger einen Wettstreit mit ihren Fahrzeugen. An einer Ampel fuhren sie bei Grün am Donnerstagabend mit quietschenden Reifen an und gaben Vollgas, wie die Polizei mitteilte. Streifenwagen nahmen die Verfolgung auf und konnten die Raser kurz darauf anhalten. Die Führerscheine wurden einkassiert und Strafverfahren eingeleitet.

Zwei 18-Jährige lieferten sich zudem in der Innenstadt von Dinslaken ein Rennen mit waghalsigen Überholmanövern. Nach Angaben der Beamten rasten sie mit mindestens 110 Kilometern pro Stunde durch die Straßen. Mehreren Streifenwagen gelang es schließlich, die beiden Autos zu stoppen. Auch hier wurden die Führerscheine sichergestellt, die Raser erwartet ein Strafverfahren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal