Sie sind hier: Home > Regional >

BSV hofft trotz des Remis in Leverkusen auf Motivationsschub

Buxtehude  

BSV hofft trotz des Remis in Leverkusen auf Motivationsschub

27.02.2021, 10:27 Uhr | dpa

Trainer Dirk Leun vom Handball-Bundesligisten Buxtehuder SV erhofft sich trotz des vergebenen Sieges bei Bayer Leverkusen (20:20) Rückenwind für das Duell am Sonntag (16.00 Uhr) bei der HSG Bensheim/Auerbach. "Wir wollten etwas Zählbares mitnehmen, deswegen ist es ein gewonnener Punkt und kein verlorener Punkt", sagte der Coach nach drei Punktspiel-Niederlagen zuvor. "Das sollte Motivation geben, um mindestens einen zweiten Auswärtspunkt zu holen."

In Leverkusen hatte seine Mannschaft am Freitagabend acht Minuten vor dem Ende noch mit 18:15 geführt, lief am Ende aber sogar Gefahr, die Partie noch zu verlieren. "Es ist schade, dass es nicht für beide Punkte gereicht hat. Wir hatten ein bisschen Pech mit Pfostenwürfen in der Phase, als wir auf vier oder fünf Tore hätten wegziehen können", sagte Leun und räumte ein: "Am Ende haben wir Glück, dass wir einen Punkt mitnehmen."

Unterdessen gehören die Buxtehuderinnen Lisa Antl und Torhüterin Katharina Filter zu den 21 Spielerinnen, die Bundestrainer Henk Groener für den Lehrgang der DHB-Nationalmannschaft in Bensheim vom 14. bis 21. März berufen hat. Im April finden zwei Länderspiele statt. Der Gegner für das DHB-Team steht allerdings noch nicht fest.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal