Sie sind hier: Home > Regional >

Erste Öffnungsschritte aus dem Lockdown

Saarbrücken  

Erste Öffnungsschritte aus dem Lockdown

01.03.2021, 05:46 Uhr | dpa

Erste Öffnungsschritte aus dem Lockdown. Monika Bachmann (CDU) sitzt im Landtag des Saarlandes

Monika Bachmann (CDU) sitzt im Landtag des Saarlandes. Foto: Oliver Dietze/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Im Außenbereich von Gärtnereien Blumen kaufen, sich bei Friseur die Haare schneiden lassen und die bestellte Hose oder Bluse im Laden abholen: All das geht im Saarland wieder ab diesem Montag. Die neue Corona-Verordnung ermögliche "erste Öffnungsschritte" aus dem Lockdown, teilte die saarländische Gesundheitsministerin Monika Bachmann (CDU) mit. "Vorschnelle Lockerungen" seien angesichts der Infektionslage noch nicht möglich. Diese Corona-Regeln gelten für diese Woche und treten mit Ablauf des 7. März außer Kraft.

Beim sogenannten Termin-Shopping in Geschäften des Einzelhandels dürfen nach vorheriger Terminvereinbarung höchstens ein Kunde und eine weitere Person des Hausstandes zeitgleich im Laden sein. Unter strengen Auflagen können auch "körpernahe Dienstleistungen" wie nichtmedizinische Fuß-, Hand-, Nagel- und Gesichtspflege wieder angeboten werden.

Mit der neuen Verordnung haben Personen, die in Kitas, in der Kindertagespflege und in Grund-, Sonder oder Förderschulen arbeiten, mit hoher Priorität Anspruch auf eine Corona-Schutzimpfung (Prio 2). Seit vergangenen Montag sind Kitas wieder in den Regelbetrieb gestartet. In Grundschulen wird Wechselunterricht angeboten.

An diesem Mittwoch (3. März) schalten sich die Ministerpräsidenten der Länder mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zusammen, um den weiteren Kurs in der Corona-Pandemie zu beraten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal