Sie sind hier: Home > Regional >

Sägewerk Dauban wird abgerissen: Schutzzone für Tiere

Malschwitz  

Sägewerk Dauban wird abgerissen: Schutzzone für Tiere

01.03.2021, 12:10 Uhr | dpa

In Hohendubrau im Landkreis Bautzen hat am Montag der Abriss und Umbau des ehemaligen Sägewerks Dauban begonnen. Die 1,4 Hektar große Fläche soll in den kommenden Jahren umgestaltet und mit Bäumen bepflanzt und so zu einer Schutzzone für Fledermäuse und Eidechsen werden, wie die Landestalsperrenverwaltung als Eigentümer des Geländes mitteilte. Die Liegenschaft grenzt an die Kernzone des Biosphärenreservates Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft.

Auf dem Gelände des ehemaligen Sägewerks haben sich den Angaben zufolge verschiedene Fledermausarten angesiedelt. Sie bewohnen derzeit mehrere Gebäude, die zum Abriss vorgesehen sind. Die Tiere sollen in Zukunft im ehemaligen Speisesaal des Werkes angesiedelt werden, das laut Talsperrenverwaltung als Fledermausunterkunft geeignet ist und in einem zweiten Bauabschnitt umgebaut werden wird.

Im Herbst dieses Jahres sollen dann die ersten Bäume gepflanzt werden. Das Gelände ist zudem von Zauneidechsen bewohnt. In Vorbereitung auf die jetzt angelaufene Maßnahme wurden für sie bereits zwei Biotope angelegt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal