Sie sind hier: Home > Regional >

Versuchte Kindesentführung: Sexualstraftäter angeklagt

Northeim  

Versuchte Kindesentführung: Sexualstraftäter angeklagt

02.03.2021, 14:25 Uhr | dpa

Versuchte Kindesentführung: Sexualstraftäter angeklagt. Justitia

Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand. Foto: David-Wolfgang Ebener/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Ein vorbestrafter Sexualstraftäter aus Northeim ist von der Staatsanwaltschaft Göttingen erneut angeklagt worden. Der 37-Jährige soll im Sommer 2020 versucht haben, zwei Jungen im Alter von acht und elf Jahren in sein Auto zu ziehen. Ihm werden versuchte sexuelle Nötigung, Kindesentziehung und Freiheitsberaubung vorgeworfen, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Dienstag.

Zuvor hatte das "Göttinger Tageblatt" über die erneute Anklage berichtet. Der Mann hatte im April 2017 einen Zehnjährigen in einem Museum in Einbeck sexuell missbraucht. In erster Instanz verurteilte ihn das Amtsgericht Einbeck zu einer dreijährigen Gefängnisstrafe, das Landgericht Göttingen wandelte die Strafe im September 2018 in eine zweijährige Bewährungsstrafe um.

Einen Verhandlungstermin wegen der neuen Vorwürfe gibt es laut Staatsanwaltschaft noch nicht. Der Beschuldigte soll die Jungen unabhängig voneinander in der Nähe einer Grundschule in Northeim angesprochen haben. Der Elfjährige konnte sich losreißen, der Achtjährige wieder aus dem Auto springen. Weil eines der Kinder das Auto und den Täter gut beschreiben konnte, wurde der Mann bereits kurz nach dem zweiten Entführungsversuch festgenommen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal