Sie sind hier: Home > Regional >

Neue Prüfungstrainings für Gastro-Azubis

Koblenz  

Neue Prüfungstrainings für Gastro-Azubis

05.03.2021, 11:33 Uhr | dpa

Die coronabedingten Schließungen von Restaurants erschweren die Ausbildung des Branchen-Nachwuchses. Für rheinland-pfälzische Azubis vor der Abschlussprüfung gibt es daher ein neues Praxistraining. Dafür stellen die vier Industrie- und Handelskammern (IHK) des Landes nach eigener Mitteilung vom Freitag insgesamt 240 Seminarplätze für angehende Köche, Fachkräfte im Gastgewerbe, Hotelfachleute und Restaurantfachleute zur Verfügung.

"Das Ziel ist es, die durch die Schließung der Gastronomie entstandenen Praxisdefizite abzumildern und so die Chancen für die teilnehmenden Auszubildenden auf ein Bestehen der Berufsabschlussprüfung zu verbessern", erklärte der bildungspolitische Sprecher der IHK-Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz, Holger Bentz.

Die dreitägigen, überbetrieblichen Praxisseminare sollen in den kommenden Monaten übers Land verteilt organisiert werden - coronakonform mit Masken und Sicherheitsabständen. Sie sind für die Teilnehmer kostenlos, bis zu 120 000 Euro stehen dafür laut einer Online-Pressekonferenz der IHK-Arbeitsgemeinschaft zur Verfügung. Das rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerium und die vier Kammern zusammen steuern demnach je 60 000 Euro bei. In den Intensivtrainings für das dritte Ausbildungsjahr geht es beispielsweise um Waren- und Menükunde, die Herstellung von Speisen und das Eindecken von Tischen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal