Sie sind hier: Home > Regional >

Polizei findet Waffe in Haus von mutmaßlichem Reichsbürger

Schalkau  

Polizei findet Waffe in Haus von mutmaßlichem Reichsbürger

05.03.2021, 12:11 Uhr | dpa

Polizei findet Waffe in Haus von mutmaßlichem Reichsbürger. Blaulicht auf Polizeifahrzeug

Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Armin Weigel/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Die Polizei hat das Haus eines mutmaßlichen Reichsbürgers durchsucht und dabei eine Waffe gefunden. Der 59 Jahre alte Mann soll bereits im vergangenen Dezember einen Mitarbeiter einer Telekommunikationsfirma mit einer Waffe bedroht haben, teilte die Polizei am Freitag mit. Dieser habe daraufhin Anzeige erstattet, am Donnerstagvormittag hätten die Beamten dann den Durchsuchungsbeschluss in Schalkau (Landkreis Sonneberg) vollstreckt. Dabei sei mit einem Luftgewehr die mutmaßliche Tatwaffe gefunden worden. Der Tatverdächtige müsse sich nun strafrechtlich wegen Bedrohung verantworten. Die Beamten machten keine Angaben dazu, warum der Mann der Reichsbürgerszene zugeordnet werde.

Sogenannte Reichsbürger zweifeln die Legitimität der Bundesrepublik Deutschland an. Einige dieser Gruppierungen berufen sich auf ein selbst definiertes "Naturrecht", andere auf das historische Deutsche Reich. Viele unter ihnen behaupten, die Bundesrepublik sei in Wirklichkeit kein Staat, sondern ein Unternehmen. Sie erkennen Gesetze und Behörden nicht an und wehren sich teilweise gewaltsam gegen staatliche Maßnahmen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: