Sie sind hier: Home > Regional >

Trotz hoher Übersterblichkeit: Friedhöfe haben genug Platz

Halle (Saale)  

Trotz hoher Übersterblichkeit: Friedhöfe haben genug Platz

06.03.2021, 08:02 Uhr | dpa

Trotz hoher Übersterblichkeit: Friedhöfe haben genug Platz. "Trotz Corona" - Auf den Friedhöfen gibt es reichlich Platz

Grabsteine auf dem jüdischen Friedhof. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa (Quelle: dpa)

Trotz überdurchschnittlich vieler Todesfälle in Sachsen-Anhalt in den vergangenen Monaten können die Friedhöfe im Land ausreichend Freiflächen vorweisen. "Unsere Friedhöfe haben ausreichend Bestattungsflächen zur Verfügung um auch die größere Anzahl an Bestattungen durch die aktuelle Übersterblichkeit problemlos vornehmen zu können" sagte André Könnecke, Geschäftsführer des Verbandes der Friedhofsverwalter Deutschland (VFD). Die hohe Anzahl der Urnenbeisetzungen, die seit vielen Jahren bei über 90 Prozent liegt, habe zu Überhangflächen auf den Friedhöfen geführt.

Erst im Januar lag die sogenannte Übersterblichkeit in Sachsen-Anhalt bei 44 Prozent über dem Durchschnitt der Januar-Monate 2017 bis 2020 und somit weit über dem Bundesdurchschnitt. Insgesamt starben im Januar nach Angaben des Statistischen Landesamtes 4325 Personen.

Auch die Kommunen Sachsen-Anhalts berichten einhellig ein Problem des Platzmangels auf den Friedhöfen nicht zu kennen. "Unsere Gräberkapazitäten reichen trotz allem noch zur Genüge aus", teilte die Stadtverwaltung Stendal auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Auch auf den kommunalen Ruhestätten in Halle stehen nach Aussage der Stadt "ausreichend Grabstellen für Urnen-und Sargbestattungen zur Verfügung". In der Landeshauptstadt Magdeburg sei "alles wie bislang".

"Viele Friedhöfe in Deutschland sind in einer Zeit geplant worden, als es überwiegend Erdbestattungen gab", erklärt Elke Herrnberger, Sprecherin beim Bundesverband Deutscher Bestatter (BDB). Dadurch sei mit ganz anderen Flächen geplant worden. Ein Urnengrab ist in der Regel deutlich kleiner als ein Sarggrab. Diese Entwicklung spiegelt sich auch auf den Friedhöfen wider, so Herrnberger. "An Flächen mangelt es den Friedhöfen nicht."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal