Sie sind hier: Home > Regional >

Nach Langlauf-Bronze: Schwedin Karlsson im Krankenhaus

Oberstdorf  

Nach Langlauf-Bronze: Schwedin Karlsson im Krankenhaus

06.03.2021, 14:50 Uhr | dpa

Nach Langlauf-Bronze: Schwedin Karlsson im Krankenhaus. Frida Karlsson aus Schweden wird im Ziel betreut

Frida Karlsson aus Schweden wird im Ziel betreut. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa (Quelle: dpa)

Die schwedische Langläuferin Frida Karlsson ist nach ihrer WM-Bronzemedaille in Oberstdorf ins Krankenhaus gebracht worden. Darüber informierte der Weltverband Fis am Samstag nach dem Rennen über 30 Kilometer in der klassischen Technik. Karlsson war in der vierten von fünf Runden bei einem Sturz der Verfolgerinnen zu Fall gekommen und konnte das Rennen danach nur unter Schmerzen fortsetzen. Sie habe Schmerzen im Arm und könne diesen kaum bewegen, hieß es von der Fis. Auch bei der Ehrung der Siegerinnen im Zielraum mit Weltmeisterin Therese Johaug und Silber-Gewinnerin Heidi Weng (beide Norwegen) fehlte die 21 Jahre junge Schwedin.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal