Sie sind hier: Home > Regional >

Neun Corona-Fälle bei 23 000 Tests: Steinle lobt WM-Konzept

Oberstdorf  

Neun Corona-Fälle bei 23 000 Tests: Steinle lobt WM-Konzept

07.03.2021, 13:59 Uhr | dpa

Neun Corona-Fälle bei 23 000 Tests: Steinle lobt WM-Konzept. Franz Steinle, DSV Präsident

Franz Steinle, DSV Präsident. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Der Präsident des Deutschen Skiverbands, Franz Steinle, hat die aus seiner Sicht sehr gelungene Organisation der Nordischen Ski-WM in Oberstdorf gelobt. Die Titelkämpfe hätten gezeigt, dass es auch in Corona-Zeiten möglich sei, "eine so große Veranstaltung mit 4500 Akkreditierten aus 65 Nationen so reibungslos durchzuführen", sagte Steinle am Sonntag im Langlauf-Stadion.

Er bezog sich dabei unter anderem auf das Hygienekonzept mit engmaschigen Corona-Tests. "Wir haben rund 23 000 Tests gehabt und davon waren lediglich neun positive Fälle, alle in der ersten Woche", sagte der 71-Jährige. "Insofern hat das Hygienekonzept voll gegriffen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal