Sie sind hier: Home > Regional >

Vorpommern-Greifswald öffnet erste Impf-Außenstelle

Anklam  

Vorpommern-Greifswald öffnet erste Impf-Außenstelle

09.03.2021, 17:50 Uhr | dpa

Der Landkreis Vorpommern-Greifswald öffnet mit dem Standort in Anklam zumindest kurzzeitig seine erste Außenstelle für Impfungen gegen das Coronavirus. Am kommenden Donnerstag und Freitag könnten dort Impfwilligen ab 80 Jahren die schützenden Spritzen verabreicht werden, sagte Landkreissprecher Achim Froitzheim am Dienstag. Voraussetzung sei, dass sie bereits ein Berechtigungsschreiben erhalten haben.

Termine könnten sie über die zentrale Terminhotline buchen. Der Landkreis habe vom Land 260 Dosen des Impfstoffes von Biontech/Pfizer bekommen, die möglichst schnell verabreicht werden müssten. Die Außenstelle soll künftig immer wieder den Betrieb aufnehmen, wenn ihr Impfstoffdosen zugeteilt werden.

Neben den zentralen Impfzentren in Greifswald und Pasewalk ist Anklam die erste Außenstelle, die den Betrieb aufnimmt. Sechs weitere Außenstelle etwa in Loitz, Ueckermünde oder Penkun seien zwar fertig eingerichtet. Sie können laut Froitzheim wegen fehlenden Impfstoffes aber noch nicht betrieben werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: