Sie sind hier: Home > Regional >

Busfahrer soll falsche Corona-Behauptungen abgespielt haben

Leverkusen  

Busfahrer soll falsche Corona-Behauptungen abgespielt haben

10.03.2021, 12:47 Uhr | dpa

Ein Busfahrer soll die Fahrgäste eines Linienbusses in Leverkusen mit falschen Behauptungen über die Corona-Pandemie beschallt haben. Nach der entsprechenden Beschwerde eines Fahrgastes werde der Fahrer eines Subunternehmens nun bis zur Klärung der Vorwürfe nicht mehr eingesetzt, sagte eine Sprecherin des Verkehrsunternehmens Wupsi am Mittwoch. Der Mann sei zu einer Stellungnahme aufgefordert worden. Nach einem Bericht der "Rheinischen Post" soll er über Lautsprecher Botschaften abgespielt haben, die unter anderem die Corona-Politik der Bundesregierung kritisierten und vor Impfungen warnten. Er soll etwa fälschlicherweise behauptet haben, dass die Krankenhäuser trotz der Corona-Pandemie leer seien.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: