Sie sind hier: Home > Regional >

Zuweisungs-Panne: Jüngere mit Biontech-Vakzin geimpft

Bad Reichenhall  

Zuweisungs-Panne: Jüngere mit Biontech-Vakzin geimpft

11.03.2021, 12:17 Uhr | dpa

Zuweisungs-Panne: Jüngere mit Biontech-Vakzin geimpft. Biontech Impfstoff

Spritzen mit Covid-19 Impfstoff von Biontech/Pfizer liegen in einer Schale. Foto: Marijan Murat/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Im Landkreis Berchtesgadener Land sind aufgrund einer Panne mehrere jüngere Menschen mit dem normalerweise Älteren vorbehaltenen Biontech- und Moderna-Vakzinen geimpft worden. "Es gab das Problem, dass das System bei der Priorisierung mehreren jungen Leuten diesen Impfstoff zugewiesen hat", sagte die Sprecherin des Landratsamtes, Alexandra Rothenbuchner am Donnerstag. Die "Passauer Neue Presse" hatte über den Vorfall berichtet.

Allerdings sei niemand geimpft worden, der nicht grundsätzlich berechtigt gewesen sei, sagte Rothenbuchner weiter. Es habe sich um eine mittlere zweistellige Zahl von Personen unter 65 aus der Priorisierungsgruppe 2 und 3 gehandelt. Weder das Landratsamt noch das Impfzentrum könne beeinflussen, wer eingeladen werde. "Wir haben keinerlei Möglichkeit einzugreifen."

Der Fehler sei behoben. Insgesamt wurden im Landkreis seit Beginn der Kampagne rund 11 500 Menschen geimpft. Allerdings stelle das Programm nicht klar, welcher Priorisierungsgruppe sie angehörten.

Dem Vernehmen nach war von dem Fehler nicht nur das Berchtesgadener Land betroffen. "Unseres Wissen nach gab es diesen Fehler in mehreren Impfzentren in Bayern", sagte Rothenbuchner.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal