Sie sind hier: Home > Regional >

Bauernverband rechnet noch im März mit dem ersten Spargel

Friedrichsdorf  

Bauernverband rechnet noch im März mit dem ersten Spargel

12.03.2021, 05:33 Uhr | dpa

Bauernverband rechnet noch im März mit dem ersten Spargel. Arbeiter ernten Spargel auf einem Spargelfeld

Arbeiter ernten Spargel auf einem Spargelfeld. Foto: Uwe Anspach/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Der Hessische Bauernverband rechnet noch im März mit dem ersten Spargel der Saison. "Vor Ostern könnte es klappen, aber dann nur geringe Mengen unter Folienabdeckung", sagte Verbandssprecher Bernd Weber der Deutschen Presse-Agentur. "Im Februar schien die Sonne häufig, gleichzeitig sorgte der kräftige Frost für den notwendigen Kältereiz, das war wichtig." Nun komme es auf die kommenden Wochen an. "Die Wärme lässt derzeit zu wünschen übrig. Spargelpflanzen benötigen mindestens 12 Grad Celsius zum Wachsen."

Über den Preis sagte Weber, wer früh Spargel möchte, müsse tiefer in die Tasche greifen. "Ich weiß nicht, ob wir unter 20 Euro hinkommen pro Kilo für frühen Spargel." Das müsse aber jeder Erzeuger für sich selbst ausrechnen. "Der Genuss ist allerdings ungleich höher, wenn Spargel frisch aus der heimatlichen Region kommt."

Was ausländische Saisonarbeitskräfte angehe, höre man aus dem Bundeslandwirtschaftsministerium, dass die Einreise der Erntehelfer auf dem Landweg gesichert sei, sagte Weber. "Im vergangenen Jahr war die Einreise auf dem Luftweg eine teure Notsituation wegen der Corona-Pandemie." Dies scheine in diesem Jahr kein Thema. "Die Lage ist besser als 2020."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: