Sie sind hier: Home > Regional >

Stichwahl um Wetzlarer OB-Amt: Wagner verpasst Sieg knapp

Wetzlar  

Stichwahl um Wetzlarer OB-Amt: Wagner verpasst Sieg knapp

14.03.2021, 20:54 Uhr | dpa

Stichwahl um Wetzlarer OB-Amt: Wagner verpasst Sieg knapp. Manfred Wagner schaut in die Kamera

Der Wetzlarer Bürgermeister Manfred Wagner (SPD). Foto: Arne Dedert/dpa (Quelle: dpa)

Der amtierende Oberbürgermeister von Wetzlar, Manfred Wagner (SPD), hat bei der Wahl am Sonntag einen Sieg knapp verpasst. Wagner erreichte bei der Oberbürgermeisterwahl 49,4 Prozent der Stimmen. Das künftige Stadtoberhaupt wird daher in einer Stichwahl Ende März ermittelt. Dann tritt Wagner gegen den CDU-Kandidaten Michael Hundertmark an, der beim Urnengang am Sonntag rund 25,9 Prozent der Stimmen erhielt.

Die anderen fünf Kandidaten schieden aus. Für den 61-jährigen Wagner wäre es im Falle eines Sieges die zweite Amtszeit. Abstimmen konnten am Sonntag rund 39 800 Bürger in der mittelhessischen Stadt. Die Wahlbeteiligung lag bei 43,05 Prozent.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal