Sie sind hier: Home > Regional >

Schlag gegen illegales Glücksspiel in Ostwestfalen-Lippe

Detmold  

Schlag gegen illegales Glücksspiel in Ostwestfalen-Lippe

15.03.2021, 15:55 Uhr | dpa

Schlag gegen illegales Glücksspiel in Ostwestfalen-Lippe. Polizei

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Nach monatelangen Ermittlungen ist der Polizei in Nordrhein-Westfalen ein Schlag gegen Betreiber von illegalem Glücksspiel gelungen. Nach Durchsuchungen in den Kreisen Lippe, Herford, Paderborn und Soest wird gegen einen 30-Jährigen als Veranstalter ermittelt, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag gemeinsam mitteilten.

Der Paderborner soll in 40 Fällen in mehreren Städten Räume angemietet haben, um dort Poker-Runden anzubieten und illegale Spielautomaten aufzustellen. Gegen 16 Personen laufen Ermittlungen wegen der Teilnahme an den Spielen. Insgesamt wurden in Detmold, Horn-Bad Meinberg, Herford, Lippstadt und Paderborn 38 Geldspielautomaten, 18 Mobiltelefone, Datenträger, zwei teure Autos und rund 18 000 Euro Bargeld sicherstellt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal