Sie sind hier: Home > Regional >

Polizei unterwegs als "Mäusefänger von Langenfeld"

Langenfeld (Rheinland)  

Polizei unterwegs als "Mäusefänger von Langenfeld"

16.03.2021, 13:59 Uhr | dpa

Polizei unterwegs als "Mäusefänger von Langenfeld". Polizisten als Mäusefänger

Von Polizisten eingesammelte Mäuse in Langenfeld. Foto: Polizei/dpa/Aktuell (Quelle: dpa)

Mehrere Polizisten haben sich in Langenfeld als Mäusefänger betätigt. Die Beamten hätten 60 Nager, die von einer Unbekannten ausgesetzt worden waren, wieder eingefangen, teilte die Polizei in Mettmann am Dienstag mit. Die als Haustiere gezüchteten Mäuse hätten in der freien Natur kaum eine Chance gehabt.

Gegen die Unbekannte wurde ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet. Ein Zeuge hatte die 30 bis 40 Jahre alte Frau beobachtet, die mit einem dunkelgrauen SUV vorgefahren sei. Die Freiheit der Mäuse währte am Montagabend nur kurz: Sie landeten in einem Tierheim in Hilden bei Düsseldorf.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: