Sie sind hier: Home > Regional >

Neue Online-Börse: Gülle deutschlandweit besser verteilen

Vechta  

Neue Online-Börse: Gülle deutschlandweit besser verteilen

18.03.2021, 14:38 Uhr | dpa

Neue Online-Börse: Gülle deutschlandweit besser verteilen. Ein Landwirt bringt mit seinem Gespann Gülle auf einem Feld aus

Ein Landwirt bringt mit seinem Gespann Gülle auf einem Feld aus. Foto: Philipp Schulze/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Eine neuartige Börse soll Gülle, Mist und Dung aus der Tierhaltung deutschlandweit in Ackerbauregionen vermitteln. Mit der am Donnerstag offiziell gestarteten "Nährstoffzentrale" können abgebende und aufnehmende Landwirte direkt miteinander in Kontakt treten, sagte ein Sprecher des Kreislandvolkverbandes Vechta.

Die bislang tätigen Güllebörsen vermittelten zwar den Wirtschaftsdünger aus den Tierbetrieben an Abnehmer, es gebe aber keinen direkten Kontakt zwischen Anbieter und Abnehmer. Die neue Börse solle die Kontaktaufnahme leichter machen, sie sei eine Art "Ebay für Gülle", die beteiligten Landwirte könnten sich direkt über Mengen, Preise und den Transport verständigen. An der Börse können Landwirte aus ganz Deutschland teilnehmen.

In den Intensivtierhaltungsregionen wie dem Weser-Ems-Raum in Niedersachsen fällt wegen der hohen Tierzahlen regelmäßig zu viel Dung, Mist und Gülle an, als dass es auf den Feldern der Region ausgebracht werden könnte. Andererseits ist dieser Dünger für Betriebe in Ackerbauregionen wertvoll, weil er Kunstdünger überflüssig macht. Eine ausgewogenere Verteilung der Düngemengen ist ein seit Jahren angestrebtes Ziel in der Landwirtschaft.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal