Sie sind hier: Home > Regional >

Hoffenheim bangt um Baumgartner: "Schuss Sorge" vor Reisen

Sinsheim  

Hoffenheim bangt um Baumgartner: "Schuss Sorge" vor Reisen

19.03.2021, 11:38 Uhr | dpa

Hoffenheim bangt um Baumgartner: "Schuss Sorge" vor Reisen. Christoph Baumgartner

Hoffenheims Mittelfeldspieler Christoph Baumgartner. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Fußball-Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim bangt um den Einsatz von Offensivmann Christoph Baumgartner. Der 21 Jahre alte Österreicher ist zwar nach einer Oberschenkelprellung aus dem Ligaspiel gegen den VfB Stuttgart (0:2) zurück im Training, ist für das Duell gegen den FSV Mainz 05 am Sonntag (13.30 Uhr/DAZN) noch fraglich. "Bei Baumi müssen wir schauen und die Reaktion abwarten", sagte Trainer Sebastian Hoeneß am Freitag. Nationalspieler Baumgartner gilt bei der TSG als gesetzt und hat in dieser Spielzeit schon fünf Tore und fünf Assists auf dem Konto.

Der bevorstehenden Länderspielpause sieht der TSG-Chefcoach mit gemischten Gefühlen entgegen: "Es ist weiter so, dass man das mit einem kleinen Schuss Sorge betrachtet." Ab nächster Woche stehen in dichter Abfolge WM-Qualifikationsspiele für 2022 an, bei denen die Spieler quer durch Europa reisen. Hoeneß versteht dabei auch die Motivation seiner Profis. "Es steht eine EM vor der Tür. Die Jungs wollen sich noch mal ins Schaufenster stellen", sagte der 38-Jährige.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal