Sie sind hier: Home > Regional >

Massenkarambolagen in Bayern: Ein Mensch in Lebensgefahr

Stammham  

Massenkarambolagen in Bayern: Ein Mensch in Lebensgefahr

20.03.2021, 10:29 Uhr | dpa

Massenkarambolagen in Bayern: Ein Mensch in Lebensgefahr. Massenkarambolage auf der A9

Fahrzeuge stehen quer nach einer Massenkarambolage auf der Autobahn A9. Foto: Michael Schmelzer/Vifogra/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Nach der Massenkarambolage auf der Autobahn 9 mit 18 Verletzten schwebt ein Mensch weiter in Lebensgefahr. Das bestätigte die Polizei am Samstag. Bei dem Unfall mit 65 Fahrzeugen in der Nähe von Ingolstadt waren am Freitag insgesamt drei Menschen schwer und 15 Menschen leicht verletzt worden.

Aufgrund der widrigen Wetterbedingung kam es am Freitag zu weiteren Unfällen mit Verletzten. So auch auf der Autobahn 8 bei Augsburg. Dort kollidierten drei Lastwagen, ein Kleintransporter und neun Autos miteinander, wie die Feuerwehr am Samstag mitteilte. Bei dem Unfall wurden sechs Menschen teilweise mittelschwer verletzt.

Auch auf der Autobahn 92 bei Moosthenning (Landkreis Dingolfing-Landau) kam es zu einem Auffahrunfall mit zehn beteiligten Fahrzeugen. Nach Angaben der Polizei wechselte ein Lastwagen auf die linke Fahrbahn, ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten. Daher musste ein auf der linken Fahrbahn fahrendes Auto stark abbremsen, woraufhin die darauffolgenden Autos nicht mehr rechtzeitig bremsen konnten. Bei dem Auffahrunfall wurden fünf Menschen leicht verletzt. Der Lastwagen, der den Unfall laut Polizei verursacht hatte, fuhr weiter, ohne sich um den Zusammenstoß zu kümmern.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal