Sie sind hier: Home > Regional >

Verdacht auf verbotenen Waffenbesitz: Wohnung durchsucht

Harsewinkel  

Verdacht auf verbotenen Waffenbesitz: Wohnung durchsucht

24.03.2021, 13:45 Uhr | dpa

Verdacht auf verbotenen Waffenbesitz: Wohnung durchsucht. Polizei

Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Spezialeinsatzkräfte der Polizei haben am Mittwoch in Harsewinkel bei Gütersloh einen 31-Jährigen wegen des Verdachts auf verbotenen Waffenbesitz vorübergehend festgenommen. Er steht im Verdacht, gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz verstoßen zu haben. Wie die Polizei in Warendorf bestätigte, seien bei der Durchsuchung der Wohnung am Morgen zunächst keine Waffen gefunden worden. Der Verdächtige befinde sich wieder auf freiem Fuß. Die Ermittlungen dauern an. Zuvor habe es konkrete Hinweise auf den Besitz von verbotenen Waffen bei dem Deutschen gegeben, die zu dem Einsatz führten. Zuerst hatte die Zeitung "Die Glocke" darüber berichtet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: