Sie sind hier: Home > Regional >

20-Jähriger mit Messerstichen lebensgefährlich verletzt

Burgdorf  

20-Jähriger mit Messerstichen lebensgefährlich verletzt

26.03.2021, 15:09 Uhr | dpa

20-Jähriger mit Messerstichen lebensgefährlich verletzt. Blaulicht

Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Symbolbild/Archivbild (Quelle: dpa)

Mit einem Messer soll ein 19-Jähriger in Burgdorf in der Region Hannover einen jungen Mann angegriffen und lebensgefährlich verletzt haben. Der Verdächtige sei festgenommen worden, ermittelt werde wegen versuchten Totschlags, teilten Polizei Hannover und Staatsanwaltschaft Hildesheim am Freitag mit. Im Laufe des Tages sollte der 19-Jährige einem Haftrichter in Hildesheim vorgeführt werden. Zwischen den beiden Männern sei es in der Nacht zum Streit gekommen, unvermittelt habe der 19-Jährige ein Messer gezogen und mehrfach auf den 20-Jährigen eingestochen. Das Opfer musste notoperiert werden, Lebensgefahr bestand zunächst nicht mehr.

Noch am Tatort nahmen Beamte den 19-Jährigen fest. Er leistete keinen Widerstand. Auch die mutmaßliche Tatwaffe konnte sichergestellt werden. Weil auch der Verdächtige Verletzungen erlitten hatte, wurde er in einem Krankenhaus medizinisch versorgt. Ein freiwilliger Atemalkoholtest verlief negativ. Anschließend kam er in Polizeigewahrsam.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: