Sie sind hier: Home > Regional >

Elfjährige verlaufen sich in Tunnel: Abkürzung ging schief

Freiberg am Neckar  

Elfjährige verlaufen sich in Tunnel: Abkürzung ging schief

29.03.2021, 15:20 Uhr | dpa

Elfjährige verlaufen sich in Tunnel: Abkürzung ging schief. Blaulicht Polizei

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Sie wollten eine Abkürzung gehen und haben dann aus einem Wasser führenden Tunnel nicht mehr herausgefunden: Die Polizei musste in Freiberg am Neckar drei Elfjährigen helfen, die sich total verlaufen hatten.

Die Kinder waren nach Polizeiangaben vom Montag auf dem Weg nach Hause. Das Mädchen und die zwei Jungs hätten sich dann in einen Tunnel begeben, durch den ein Bach fließt, um etwas Wegstrecke abzukürzen. Als sie kein Licht mehr sahen, wählten sie den Notruf.

Die Beamten hielten solange die Leitung, bis die Kinder nach etwa 30 Minuten Fußmarsch am Samstag durchnässt bei einem Tunnelzugang auf die nach ihnen suchenden Polizisten trafen. Die Kinder wurden anschließend ihren Eltern übergeben. Verletzt wurde niemand. Nur ein Handy und ein Tretroller gingen den Angaben zufolge verloren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal